Unsere Großeltern wussten sicherlich nicht, dass Leinsamen von allen pflanzlichen Produkten den höchsten Gehalt an essentiellen Fettsäuren hat, und dass diese Fettsäuren eines der Geheimnisse der Langlebigkeit der Kreter und Japaner ist. Trotzdem haben unsere Vorfahren ihren Tieren während Generationen gekochte Leinsamen verfüttert, da sie bemerkt haben, dass gesunde und robuste Tiere auch schmackhafte und qualitativ hochwertige Produkte erzeugen.

Die tierische und menschliche Studie des CERN, INRA, ETH Zürich und anderen stellen zweifelsohne einen wissenschaftlichen Erfolg dar.
Diese Antwort steht auf einer wissenschaftlich gesicherten Basis. Die Produkte, die von mit TradiLin-Leisamen gefütterten Tieren stammen, unterscheiden sich analytisch von allen herkömmlichen tierischen Erzeugnissen.
Das Verfahren ist von grosser Tragweite. Um es langfristig in der Praxis zu verankern, muss eine Produktionskette aufgebaut werden. Daraus ist die Idee der Vereinigung „TradiLin“ entstanden.

Heute haben wir in unserer Nahrung deutlich zu wenig Omega-3 Fettsäuren. Hier hat die Fütterung der Tiere auch für uns Menschen eine große Bedeutung: Wenn wir die Tiere richtig ernähren, dann geht es auch uns Menschen besser!
Mensch und Tier müssen Omega-3 Fettsäuren mit der Nahrung aufnehmen, denn der Körper kann sie selbst nicht bilden. Die unter Verwendung von Leinsamen erzeugten tierischen Produkte sind qualitativ besser. So leisten TradiLin-Produkte einen genussvollen Beitrag zur Deckung unseres Bedarfs an Omega-3 Fettsäuren!

 

Am 10. Mai 2002 wurde die Vereinigung TradiLin von 5 Organisationen und Firmen, die in der Tierernährung und der Verarbeitung von Milch tätig sind, gegründet. Die Vereinigung ist im Handelsregister eingetragen und der Name TradiLin beim Institut für Geistiges Eigentum als Schweizer Marke geschützt.

Der Verein hat zum Ziel, die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von tierischen Produkten, die unter Einsatz von gekochten Leinsamen erzeugt wurden, zu fördern. Auch die direkte Verwendung von Leinsamen in der menschlichen Ernährung, z.B. als Zutat von Brotwaren, will sie gezielt unterstützen. Endziel ist der Aufbau eines vielfältigen Angebots von gesundheitlich wertvollen, schmackhaften Nahrungsmitteln (Milchprodukte, Käse, Butter, Fleischwaren, Eier, Brot, u.a.m.), mit denen sich die Konsumenten auf genussvolle Weise ausgewogen ernähren und ihren täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren decken können. Nach den Anforderungen der Vereinigung hergestellte Produkte werden mit dem TradiLin - Logo ausgezeichnet.

Die Hauptaufgaben der Vereinigung sind die Organisation und Überwachung der Produktions-kette, die Lenkung der Warenflüsse vom (Lein)Feld bis in die Verkaufsregale, sowie die Sicherstellung einer auf wissenschaftlichen Grundlagen basierenden Kommunikation. Die Kontrolltätigkeit der Vereinigung wird im Rahmen der Produktionszertifizierung von der Firma ProCert überprüft. 

 

Das TradiLin – Verfahren besticht durch eine Vielzahl von Vorteilen: 
-    es hat bei Tier und Mensch eine positive Wirkung auf die Gesundheit
-    es ist wissenschaftlich hervorragend dokumentiert;
-    es kann volksgesundheitlich von großer Tragweite sein;
-    es beruht auf einem erneuerbaren natürlichen Rohstoff (Leinsamen);
-    es erlaubt breiten Bevölkerungsschichten eine genussvolle und gesunde Ernährung.