Geflügelmast

Der Einsatz von extrudiertem Lein in der Geflügelmast verändert den Fettansatz sowohl quantitativ als auch qualitativ. Das wirk sich wie folgt aus:

  • weniger Bauchfett
  • weniger Fett in der Unterhaut
  • niedrieger Anteil an gesättigten Fettsäuren
  • ebenfalls weniger einfach ungesättigten Fettsäuren -Oelsäure(C18 :1n-9)
  • Zunahme der mehrfach ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Alpha-Linolensäure (C18 :3 n-3).

Somit enthält das Geflügelfleisch weniger Fett: weniger Deckfett und intramukuläres Fett.

poules tradilin

Eierproduktion

Die Wirkung bei der Legehenne sieht wie folgt aus:

  • Leichte Abnahme des Fettgehaltes im Ei.
  • Eier mit weniger gesättigten und einfach ungesättigten Fettsäuren
  • Höherer Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren
  • Generelle Zunahme der Fettsäuren von Typ Omega 3 (ALA, C18 :3 n-3 und DHA, C22 :6 n-3)
  • weniger Fettsäuren von Typ Omega-6 und somit ein ernährungspysiologisch besseres Verhältnis zwischen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren

Eier werden als interessante Quelle von Omega-3-Fettsäuren für den Mensch.

Und der Geschmack?

Im Poulet: Mit dem Einsatz von extrudiertem Lein in der Geflügelfütterung schmeckt das Fleisch besser. Es ist in der Regel saftiger und die Zartheit nimmt deutlich zu. Der Einsatz von TradiLin verbessert nicht nur die dietätischen Eigenschaften, sondern auch den Genusswert des Pouletfleisches.

Im Ei: Auch beim Ei haben Degustationstests bei Konsumenten eine deutliche Präferenz für die TradiLin® Eier ergeben (70%). Das ist die erste Studie, die bei mit Leinsaat gefütterten Hühnern eine solche Präferenz nachweist.

Dank der Einführung von extrudiertem Lein in der Geflügelernährung kann der Konsument von einem magereren Fleisch, sowie Eiern und Fleisch mit einem höheren Gehalt an lebensnotwendigen Fettsäuren und ihren Derivaten profitieren.