DE

Produkte-Finder

Shop

Suche

Verstehen Sie

TradiLin®

TradiLin konzentriert alle Nährstoffe aus dem Lein.
Wie ist das möglich? Lesen Sie selbst.

Heute als Superfood deklariert, waren die Vorteile der kleinen unscheinbaren braunen oder gelben Samen des Leins bereits vor Jahrtausenden bekannt. Ihre grösste Superkraft ist der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Diese sind nicht nur für den Menschen essenziell, sondern auch für Tiere notwendig. Entscheidend für deren Verwertung ist aber die Verarbeitung der Leinsamen.

Springen Sie mit einem Klick zum gewünschten Bereich. 

.

Leinsorten

Lang oder klein, beides ist Lein.

Wie bei anderen Pflanzen bekannt, existieren auch beim Lein unterschiedliche Typen. Aufgrund der Verwendungszwecke haben sich im Laufe der letzten 100 Jahre zwei verschiedene Haupt-Leinsorten herauskristallisiert.

Der hochwüchsige Faserlein, auch Flachs genannt wird zur Herstellung von Seilen, Kleidern und weiterem Gewebe verwendet. Seine Fasern sind gut verspinnbar, sehr reissfest und Fuselarm. Sie werden aus den Stängeln gewonnen. Dementsprechend  weist der Flachs ein geringer Etrag an Leinsamen auf dessen Ölgehalt zudem bei relativen tiefen 30 – 35 % liegt.

Der kleinwüchsige Öllein im Gegenzug besitzt hohe Erträge an Leinsamen dessen Fett- bzw. Ölgehalt (Leinöl) zudem bei hohen 40 % liegt. Dieses wiederum ist sehr reich an Alpha-Linolensäure (ALA) und hat damit eine der höchsten Konzentrationen von Omega- 3-Fettsäuren aller bekannten Pflanzenöle.

Die Leinsorten, die in der TradiLin Nahrungskette zum Einsatz kommen, werden speziell wegen ihres hohen ALA-Gehalts ausgelesen und weiter vermehrt.

.

Verarbeitung

Die TradiLin-Extrusion macht den Unterschied.

Leinsamen sind eine natürliche Quelle für Omega- 3-Fettsäure. Die essenziellen Fettsäuren aus dem Lein können vom Körper jedoch nur optimal genutzt werden, wenn diese aus den Samen extrudiert werden.

Dies ist deshalb optimal, da unser Körper die Samenschale nicht verdauen kann und somit nicht an die Nährstoffe herankommt, welche darin verborgen sind. Die Samen alternativ zu mahlen ist ebenfalls nur bedingt zu empfehlen, da damit zwar die Schalen aufgebrochen werden, jedoch antinutritive Stoffe wie Vorstufen von Blausäure noch enthalten sind.

Im Extrusionsverfahren werden die Samen grosser Hitze und hohem Druck ausgesetzt. Dies ermöglicht den Abbau der antinutritiven Stoffe und das Öl bzw. die Fettsäuren kann freigesetzt werden.

.

Omega-3

Die essenzielle Fettsäure.

Die kleinen braunen Samen des Leins, die Leinsamen, enthalten relativ viel Fett. Fett ist dabei der energiereichste Nährstoff in unseren Lebensmitteln. Weshalb aber sollte gerade der Lein einen fixen Platz in unserem Alltag bekommen? Die in den Samen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigt und spielen eine grosse Rolle für das gesunde Überleben unseres Körpers. Sie bekämpfen unliebsame Entzündungen und schützen damit die Gefässe, das Herz, unser Gehirn und der ganze Stoffwechsel. 

Da wir die Omega-3-Fettsäuren jedoch nicht selbst herstellen können, müssen sie mit der Ernährung zugeführt werden. Aus diesem Grund fallen sie in den Topf der essenziellen Nährstoffe.

.

Tierwohl

Was dem Tier gut tut, hilft auch dem Menschen.

In der Schweizer Milchproduktion wird es immer wichtiger mit den vorhandenen Ressourcen einen möglichst hohen Mehrwert zu generieren. Besonders in Bezug auf den niedrigen Milchpreis ist es von wesentlicher Bedeutung wirtschaftlich produzieren zu können. Die Fütterung spielt neben der artgerechten Haltung und einer leistungsstarken Zucht eine wichtige Rolle, das Leistungsvermögen der Kühe abzurufen.

Ein hoher Fettgehalt in der Milch ist besonders für die Butter- und Käseherstellung ein entscheidender Faktor. Die Verarbeitungstauglichkeit der Milch kann durch die Futterkomponenten beeinflusst werden. Futtermittel, die viele Omega-3-Fettsäuren enthalten, erhöhen nachweislich den Fettgehalt der Milch. Die Zufütterung von extrudierten Leinsamen wird deshalb schon seit Jahren eingesetzt. TradiLin zeichnet sich hierbei durch beste Qualität und optimale Inhaltsstoffe sowie durch eine sehr gute Verdaulichkeit aus.

.

Klima

Lein verbessert die Luft.

Die Schweiz ist als Alpenland vom Klimawandel besonders stark betroffen. Aus diesem Grund ist es dringend notwendig, dass der Treibhausgas-Ausstoss der Schweiz permanent weiter gesenkt wird. Gemäss Bundesamt für Umwelt ist die Landwirtschaft für rund 19 Prozent (Stand Jahr 2019) dieser Treibhausgasemissionen in der Schweiz verantwortlich. Besonders das Gas Methan (CH4) hat ein 25-mal höheres Klimaerwärmungspotenzial als Kohlendioxid (CO2). 

Methan wird laut Untersuchungen hauptsächlich aus der fermentierbaren organischen Masse des Futters für Wiederkäuer gebildet. Der Zusatz von TradiLin als Futterkomponente verändert die Fermentation im Kuhpansen und verringert damit die Bildung von Methan um nachweislich 7 % pro Tag. Dass dabei gleichzeitig die Milchmenge und die Milchfettsäuren positiv beeinflusst werden, spricht nur noch mehr dafür TradiLin einzusetzen.

Noch Fragen?

Wir haben die Antworten auf diejenigen Fragen zusammengestellt, welche wir häufig hören. Sollte keine dabei sein, die Ihnen unter
den Nägeln brennt, dann melden Sie sich bei uns und unser Expertenteam steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Let‘s TradiLin it.

- Begleiten Sie uns auf unserer Reise -

Wollen Sie mehr wissen?

Lernen Sie wie unser TradiLin hergestellt wird und was die Vorteile für Mensch, Tier und Klima sind.

DE

Produkte-Finder