Die Herstellung

von TradiLin®

Wie holt die Extrusion das Beste aus den Leinsamen heraus?

Leinsamen sind eine natürliche Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Diese gehören zu den essenziellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, welche der menschliche sowie tierische Körper extern zu sich nehmen muss. Um diese Nährstoffe aus den Leinsamen optimal nutzen zu können, wurde das patentierte TradiLin-Extrusionsverfahren entwickelt.

Die Herstellungs-Schritte für TradiLin:

Mit dem Einsatz von TradiLin 4 x gewinnen:

Nährstoffreichere Lebensmittel

Stoffwechselverbesserung unserer Nutztiere

Umweltfreundlich dank Methanreduktion

Wirtschaftliche Vorteile für Landwirte & Produzenten

Verarbeitungsformen Leinsamen

Weitere Verarbeitungsformen

Wie bei allen natürlichen Lebensmitteln sind unterschiedliche Verfahren zur Verarbeitung bekannt. So auch beim Lein und seinen Samen. Es gibt sie als gepresst, gemahlen, getoastet, expandiert und extrudiert. Wir listen die Unterschiede kurz auf:

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Vorteil des TradiLin-Verfahrens zur herkömmlichen Extrusion

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Verfahren liegt in der strengen Auswahl der Leinsamen sowie im von TradiLin patentierten thermomechanischen Prozess. Dank dieses Prozesses kann die Freisetzung der Fette bzw. Öle optimiert werden. Dies wiederum erhöht die Verfügbarkeit der wichtigen Omega-3-Fettsäuren für Mensch und Tier.

Unterschiede in der Bioverfügbarkeit

Bei der Aufnahme von Leinprodukten im Körper von Mensch und Tier spielt die Verarbeitungsart eine grosse Rolle. Je nach Verfahren sind die Omega-3-Fettsäuren der Leinsamen besser oder schlechter verfügbar. Wir sprechen hierbei von einer besseren oder schlechteren Bioverfügbarkeit (vgl. Abbildung).

Gemahlene Leinsamen – Bioverfügbarkeit von 30 %:

Werden einem Organismus gemahlene Leinsamen zugeführt, so kann dieser nur ein Bruchteil (30 %) der totalen Menge an Omega-3-Fettsäuren verwendenDer Rest wird vom Körper unverwertet wieder ausgeschieden. Hinzukommt, dass der Organismus mit den freigesetzten antinutritiven Stoffen in Berührung kommt, welche ab einer gewissen Menge schädlich ist.

Gepresste Leinsamen (Leinöl) – Bioverfügbarkeit von 100 %:

Leinöl besitzt zwar die höchste Verfügbarkeit von Omega-3-Fettsäuren, jedoch ist der Stoffwechsel von Tier und Mensch nicht in der Lage diese Menge zu verarbeiten. Der rapide Anstieg an Alpha-Linolensäure überfordert die Synthetisierung im Organismus. 

Extrudierte Leinsamen – Bioverfügbarkeit von 60 %:

Bei einer Extrusion werden die gemahlenen Leinsamen unter Druck durch einen Extruder gepresst. Dies fördert die Freisetzung der wertvollen Omega-3-Fettsäuren in Form von Öl. Nicht gross verändert wird dabei jedoch der Gehalt der antinutritiven Stoffe, was die Bioverfügbarkeit hemmt. 

TradiLin – Bioverfügbarkeit von 80 %:

Dank unserem patentierten Herstellungsverfahren verfügt das TradiLin über eine optimale Bioverfügbarkeit. Im Vergleich zur standardisierten Extrusion werden die Leinsamen im TradiLin-Prozess zuerst analog eines Dampfkochtopfes erhitzt. Dies fördert den Abbau aller antinutritiven Stoffe (wie die Cyanogene als Vorstufe von Blausäure) und generiert eine höhere Freisetzung der wertvollen Öle, sprich der Omega-3-Fettsäuren. 

- Begleiten Sie uns auf unserer Reise -

Wollen Sie mehr wissen?

Lernen Sie wie unser TradiLin hergestellt wird und was die Vorteile für Mensch, Tier und Klima sind.